Meeresgott "Njörd"

28.04.2018

 

 Gefunden bei youtube: Eine kurze Filmsequenz mit dem Meersgott "Njörd" im IGA-Park: 

https://www.youtube.com/watch?v=6duSeQfL8y0

 

Zu beachten: Der vermooste Zustand der Handläufe der Seebrücke! Die Videosequenz wurde bereits am 29.03.2015 ins Netz gestellt...

 

 

16.11.2017

 

Auf eine Anfrage per Email an die Recycling-Firma unter dem Motto der Meeresgott "Njörd" darf nicht verschrottet werden kam folgende Antwort:

 

Sehr geehrter Herr Schäfer,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht. Auch aus Sicht unseres Unternehmens ist die Njörd-Statue unbedingt erhaltenswert und eine Verschrottung keinesfalls geplant.

 

Die ALBA Metall Nord GmbH hatte die Skulptur Ende 2016 von der IGA erworben, nachdem Njörd von seinem ursprünglichen Standort im IGA-Park abgebaut werden musste. Der Grund hierfür war vor allem der marode Sockel und weniger die Statue selbst – diese befindet sich in einem altersentsprechend guten Zustand. Seitdem befindet sich die Skulptur an unserem Standort in Rostock-Marienehe. Hier soll sie, sobald alle baurechtlichen Fragen geklärt sind, aufgestellt werden und einen Ehrenplatz direkt an der Wasserkante mit Blick auf die Unterwarnow bekommen. Über das Thema hatte die Ostsee-Zeitung schon mehrfach ausführlich berichtet, zuletzt im April 2017.

 

Sehr gerne können wir über die Zukunft von Njörd im Gespräch bleiben. Für weitere Fragen und Details steht Ihnen mein Kollege Lars Bollmeyer, Niederlassungsleiter der ALBA Metall Nord, unter l.bollmeyer@mab-rostock.de zur Verfügung.

 

Herzliche Grüße

Eva-Maria Gaedigk

Managerin Interne Kommunikation / Manager Internal Communications

Pressesprecherin Stahl- und Metallrecycling / Press Spokeswoman Steel and Metal Recycling

ALBA Group plc & Co. KG
Knesebeckstraße 56-58
10719 Berlin


Tel.: +49 (30) 351 82-5020
Fax: +49 (30) 351 82-9910 5090
Mobil: +49 (170) 78 37 097

E-Mail: eva-maria.gaedigk@albagroup.de
www.albagroup.de

Sitz: Berlin, Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, HRA 36525 B
phG: ALBA Group Europe plc mit Sitz: London, Registergericht: Companies House, No. 7468014

Zweigniederlassung: Berlin, Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, HRB 131617 B 

Vorstand/ Executive Directors: Dr. Axel Schweitzer, Dr. Eric Schweitzer

 

Noch stehen also die Chancen gut den Meeresgott "Nörd" wieder in die IGA zu bringen.

 

 

12.11.2017

 

SONDERMELDUNG +++  SONDERMELDUNG +++ SONDERMELDUNG +++

 

Meeresgott "Njörd" in Marinehe auf dem Schrottplatz gesichtet!

 

Vielen Dank an einen Rostocker Bürger, der zu unserem treuen Leserstamm unseres zur Zeit geschlossenen Internetportales www.rostocker-tradischiff-freunde.de gehörte und sich nun mit folgender Information an uns gewandt

hat:

Auf dem Gelände der Interseroh Rostock GmbH in Marienehe wurde die Statue des im Oktober 2016 wegen Baufälligkeit des Unterwassergestelles überraschend schnell abgebauten Meeresgottes "Njörd" (eine der letzten originalen Attraktionen der IGA 2003) gesichtet. Sie scheint noch als ganze Skulptur unversehrt erhalten zu sein. Wir haben am Samstag, den 11.11.2017 das nachfolgende Foto gemacht. Zugleich haben wir eine Anfrage an die Firma gestellt, wie der momentane Zustand des Statue ist und ob eine Reaktivierung als Attraktion auf der IGA eine reale Option wäre, und wenn ja, was es wohl kosten würde. Sollte es im machbaren Rahmen sein, diese Attraktion zu retten und wieder in die IGA zu verbringen,

dann wäre es ein deutliches Zeichen für einen ernstgemeinten Beginn zur Aufhebung der Entwicklungsblockade der IGA und dem Beginn der Schaffung von Besucherattraktionen.

Sollte auch nur die geringste Chance zur Rettung des "Njörds" bestehen, dann werden wir alles dafür tun, um diese zu nutzen. Wir werden Sie auf jeden Fall auf dem Laufenden halten!!!

 

Mit freundlichen  Grüßen

i.A. Andreas Schäfer

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 rostocker-tradischiff-freunde.de